Vorbereitungswochenende

Buondi Folks,

das ist italienisch für `guten Abend´. Okay, es mag nicht direkt einleuchten warum jetzt italienisch, deshalb werde ich das mal kurz erklären.
Ich war dieses Wochenende auf meinem Vorbereitungswochenende in Berlin. Kurze Zusammenfassung, nette Betreuung, viele Informationen (am Ende hat es sich leider etwas gezogen, aber das war verständlich), schöne Jugendherberge direkt am Wannsee (!), und unglaublich tolle Menschen! Ernsthat, ich habe mich eigentlich mit jedem dort auf Anhieb grandios bestanden. Die meisten von ihnen planten zwar in die USA zu gehen, aber ich traf auch ein paar die wohl nach England kommen würden. Allein für die ganzen Leute dort, hat sich für mich schon die weite Anreise (4 Stunden) gelohnt. Ich hatte jedoch auch nicht die Weiteste, ein Junge war dabei der sogar aus Wien kam!
Hinzuzufügen ist noch, dass wir regelrecht gemästet wurden! Es gab ein dauerhaft gefülltes Buffet mit Chips und Flips und Gummibärchen und was am allerschlimmsten war, meinen Lieblingskeksen! Wenn ich also irgendwo zu finden war, dann am Buffet. Man muss aber auch erwähnen das es auch Äpfel und Bananen gab, also ein bisschen was gesundes…
Auf jeden Fall waren meine Eltern am Sonntag auch auf einer getrennt stattgefundenen Infoveranstaltung, speziell für die Eltern.
Wir alle haben natürlich viele Infos gesammelt, aber nicht sooooo mega viel neues….
Was jedoch neu war, war das meine Eltern einfach mal beschlossen haben, dass wir anscheinend nun zusätzlich auch noch eine Austauschschülerin aus Italien aufnehmen werden, die dann ja sobald ich weg bin in meinem Zimmer leben kann.
Mal eben so beschlossen.



Okay , nur das dass jetzt nicht falsch rüberkommt, sie haben mich natürlich vorher gefragt! Und ich fand die Idee auch gut. Bevor jetzt irgendjemand was anderes denkt.
xoxo
Keri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.